Kampagnen

Italien

Gesetzliche Rahmenbedingungen und zentrale Behörde

Italien ratifizierte das Haager Übereinkommen am 31.12.1998. Laut dem Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption ist der Ausschuss für internationale Adoptionen in Rom als Zentrale Behörde bestimmt.

Wer darf adoptieren? Altersbedingungen und sonstige Voraussetzungen für die prospektiven Adoptiveltern bei einer internationalen Adoption

Laut Art. 6 des Getzes Nr. 184/04. Mai 1983 ist die Adoption minderjähriger Kinder durch Ausländer in folgenden Fällen erlaubt:

1. Wenn die prospektiven Adoptiveltern Eheleute sind und mindestens drei Jahre zusammen gelebt haben, ohne dass inzwischen eine tatsächliche Trennung in den letzten 3 Jahren gab. Die Adoption ist nicht möglich, wenn der/die Adoptierende verheiratet ist, aber in der Lage beendeter Partnerschaft ist.

2. Eheleute, die nicht getrennt leben und fähig sind, die zu adoptierenden minderjährigen Kinder zu erziehen, ihnen eine Bildung und materiellen Lebensunterhalt zu sichern.

3. Die prospektiven Adoptiverltern müssen über einen durch das lokale Sozialamt erstellten Sozialbericht verfügen;

4. Die prospektiven Adoptiverltern sind durch Beschluss des Jugendgerichts für adoptionstauglich zu erklären;

5. Für den Altersunterschied sind auch strenge Forderungen gestellt:

Mindestaltersunterschied zwischen dem/der Adoptierenden und dem Kind - 18 Jahre

Höchtsaltersunterschied – 45 Jahre für den einen Elternteil und 55 Jahre für den anderen Elternteil, indem diese Grenze geändert werden könnte, falls die Eltern zwei oder mehrere Kinder adoptieren oder wenn sie ein leibliches oder adoptiertes Kind bereits haben.

Sozialer Bericht:

Laut Art. 29 ІІ, Abs. 3, Abs. 4 und Abs. 5 erteilen die lokalen Sozialämter Auskunft über internationale Adoptionen, sie beraten die prospektiven Adoptiveltern und erstellen einen Bericht über deren Adoptionstauglichkeit.

Grundschritte:

Die prospektiven Adoptiveltern stellen einen Antrag vor das lokale Jugendgericht, indem sie ihr Adoptionsvorhaben äußern und Erteilung einer Erklärung von Adoptionstauglichkeit beantragen.

Laut Art. 30, Abs. 3, Gesetz Nr. 476 sind eine Kopie des Gerichtsbeschlusses, eine Kopie des Berichts vom Sozoalamt und weitere komplette Informationen der Zentralen Behörde – dem Ausschuss für internationale Adoptionen in Rom – zu senden.

Die Genehmigung ist während der Laufzeit des ganzen Verfahrens gültig.

Gültigkeit der Tauglichkeitsbescheinigung:

Der durch das italienische Jugendgericht gefasste Beschluss, wo die Adoptionstauglichkeit der prospektiven Adoptiveltern erklärt ist, ist während der ganzen Laufzeit des Verfahrens gültig. Dieses Verfahren ist von den prospektiven Adoptiveltern innerhalb von einem Jahr nach der Beschlussfassung des Gerichts einzuleiten, indem sie verpflichtet sind, die zuständige italienische Organisation zur Durchführung dieses Verfahrens zu ermächtigen.

 

Ausländischen Partnern

Sao Jose Amici nel Mondo (SjAMO) •   Assocciazione “Lo Scoiattolo” ONLUS  • Associazione “Il Mantello” ONLUS• Fondazione Patrizia Nidoli

Probe-Table-Konferenz für Internationales Privatrecht Haag für die Kosten im Zusammenhang mit der internationalen Adoption zugeordnet

 

Bei weiteren Fragen treten Sie bitte in Kontakt mit uns.