Kampagnen

Was ist das Profil der Kinder?

Die Kinder, die adoptiert werden können, sind in der Regel älter als 12 Monate. Viele der Kinder sind älter oder haben besondere gesundheitliche Bedürfnisse.

Wie werden die Kinder in Waisenhäuser oder bei Pflegefamilien untergebracht?

Die Kinder werden in Pflegeheime untergebracht, nachdem sie von ihren Eltern ausgesetzt wurden. Die Gründe sind vielfältig: Armut, Arbeitslosigkeit, Kinder von allein erziehenden Müttern, Kinder von Eltern mit gesundheitlichen Problemen. Die Kinder werden durch soziale Dienste in Einrichtungen oder bei Pflegefamilien untergebracht, wo sie bis ihrer Adoption bleiben.

Wie kommt ein Vorschlag zur Adoption zustande?

Das Justizministerium entscheidet über einen Vorschlag zur Adoption Bezug nehmend auf das Interesse des Kindes und auf die Fähigkeit der Adoptierenden, ihm ein körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden zu gewährleisten.

Was passiert, wenn die Familie einen Vorschlag ablehnt?

Im Falle der Ablehnung durch die Adoptiveltern können diese ihre Eintragungsnummer behalten, wenn sich herausstellt, dass das Kind besondere Bedürfnisse hat, über die sie nicht im Voraus informiert wurden, und sie nicht ausdrücklich angegeben haben, dass sie dies zustimmen. Im Falle einer Ablehnung bietet der Rat für internationale Adoptionen anderen Adoptiveltern-Bewerbern das Kind zur Adoption an.

Wo leben die Kinder?

In Bulgarien gibt es für verlassene Kinder verschiedene Unterbringungsoptionen. Es existieren mehrere Arten von Institutionen - Waisenhäusern, Zentren zur Unterbringung nach Familienart und Pflegefamilien.

 

Die Heime für Kinder sind in drei Typen unterteilt, je nach Alter der Kinder:

Heime für Kinder von 0 bis 3 Jahren - Heime für medizinische und soziale Kinderpflege,

Heime für Kinder von 3 bis 7 Jahren - Heime für Pflege und Erziehung von Kindern ohne elterliche Fürsorge,

Heime für Kinder von 8 bis 18 Jahren - Heime für Pflege und Erziehung von Kindern ohne elterliche Fürsorge.

Wie viele Reisen nach Bulgarien sind notwendig?

Erforderlich sind zwei Reisen nach Bulgarien. Die erste Reise erfolgt nach Annahme des Vorschlags zur Adoption und hat eine Dauer von etwa sieben Tagen. Während des ersten Aufenthalts treffen die zukünftigen Adoptiveltern das Kind, die Vesta-Mitarbeiter und die Mitarbeiter des Heims. Ausnahmsweise kann die Dauer des ersten Aufenthalts verringert werden, sowie auch möglich ist, dass nur ein Elternteil anreist. Bei der zweiten Reise übernimmt die Familie das Sorgerecht für das Kind und nach Erhalt des Reisepass und des Visum (falls erforderlich) darf das Kind aus Bulgarien ausreisen. Die zweite Reise ist nicht zwingend erforderlich - das Kind kann von einem Vesta-Mitarbeiter begleitet werden, wobei in diesem Fall die Familie eine Vollmacht vorlegen muss.

Was ist das Profil der Kinder?

Die Kinder, die adoptiert werden können, sind in der Regel älter als 12 Monate. Viele der Kinder sind älter oder haben besondere gesundheitliche Bedürfnisse.